Home » Fische » Platy (Xiphophorus maculatus)

Platy (Xiphophorus maculatus)

Platy (Xiphophorus maculatus)

Unsere Platys waren die ersten Fische, die in unser Aquarium eingezogen sind.

Anfangs hatten wir von den Platys zwei Männchen und vier Weibchen. Uns war allerdings nicht bewusst, wie rasant sich diese netten Tierchen vermehren. Nachdem wir mehrmals Nachwuchs hatten, haben wir kurzerhand die beiden Männchen, zwei der Weibchen und den Nachwuchs in ein Schulaquarium abgegeben, in dem sie viel mehr Platz und weitere Mitbewohner haben.

Zu den drei verbliebenen Weibchen ist noch eins dazu gekommen, so dass unser derzeitiger Bestand an Platys aus vier weiblichen Tieren besteht. Die Platys sind die buntesten unserer Fische. Wir beherbergen zwei gelbe Mickey-Mouse-Platys, einen blauen Mickey-Mouse-Platy und einen roten Wagtail-Platy.

Platys sind regelrechte Fressmaschinen. Sie nehmen eigentlich jedes Futter an und wenn man füttert, kocht das Wasser. Sie sind extrem futterneidisch und verscheuchen sich schon mal gegenseitig, was dann so aussieht, dass sie sich gegeneitig schubsen oder anrempeln.

Platy Tierratgeber kaufen

Platys sind als Anfängerfische und Einstieg in die Aquaristik gut geeignet, da sie schon eher robuste Fische sind. Interessant ist, dass sie untereinander immer mal wieder kurz die Rangfolge klären. Das konnten wir bei uns immer wieder beobachten. Sie jagen einander durchs Aquarium und nach kurzer Zeit ist deutlich zu erkennen, dass es ein neues dominantes Weibchen in der Gruppe gibt. Da dieses die anderen Platys gern mal durchs Becken scheucht, ist ein gut bewachsenes Aquarium schon von Vorteil.

Wir haben zwar seit geraumer Zeit kein Männchen im Aquarium, aber trotzdem immer wieder Nachwuchs. Platys beherrschen nämlich das Wunder der sogenannten Vorratsbefruchtung. Das heißt sie speichern das einmal eingebrachte Sperma und können nach einer Befruchtung noch mehrere Male Jungtiere austragen, ohne noch einmal befruchtet zu werden.

Platy Taschenbuch kaufen

Zum Glück ist unser Siamesischer Kampffisch ein hervorragender Jäger und “kümmert” sich um den Nachwuchs der Platys. Bei der geringen Beckengröße hätten wir sonst bald ein arges Problem gehabt.

Update: Leider hat eine Platydame das zeitliche gesegnet. Ihren Platz hat ein männlicher, blauer Platy eingenommen. Mal schauen wie er bei den anderen Damen so ankommt.

Hier noch ein paar generelle Informationen zum Platy:

Auf Grund seiner einfachen Vermehrung ist der Platy vor allem bei Einsteigern der Aquaristik beliebt. Ursprünglich kommt der Platy aus Mexiko und Belize und gehört zur Gruppe der Lebendgebährenden Zahnkarpfen. Als Nahrung kann man dem Platy so ziemlich alles vorsetzen, d.h. Trockenfutter, Frostfutter oder Lebendfutter, da er ein Allesfresser ist.

Zurück zu Fische